Ein Jahr abhängig von Perry Rhodan Heften ... und doch noch geheilt.

Nach etwas mehr als einem Jahr und 64 Ausgaben (und diversen Sonderheften und Zusatzromanen) von Perry Rhodan gebe ich meine neustes Laster doch wieder auf und lese von nun wieder richtige Literatur :wink:
created by on 2010-10-11

Nachdem ich Perry Rhodan nun mehr als einem Jahr verfallen war, haben mich die letzen (wirklich extrem langweiligen) Ausgaben wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht – Perry Rhodan ist eben doch nur leichte Kost von einer eher wankelmütigen Qualität.

Von den letzen 63 Ausgaben waren über den Daumen gepeilt 30 wirklich spannend, 15 von mittelmäßigem Unterhaltungsfaktor und die restlichen einfach nur stumpfe Lückenfüller oder komplett aus dem Kontext gerissen.

Trotzdem bereue ich nichts! 😉 Es war mir schon zu einem liebgewonnenen Ritual geworden Freitag abends nach der Arbeit beim Zeitungskiosk meines Vertrauens, die neuste Perry Rhodan Episode
aus dem Dreh-Regel mit den sonstigen Liebes und Schund-Romanen zu fischen 👯 .

Aber Amazon wird sich bestimmt freuen, dass ich jetzt wieder mehr Zeit für andere / echte Literatur habe 💰 .

Zur Zeit lese ich Cory Doctorow’s Makers und das nächste Buch wird
wohl “Unter dieser furchterregenden Sonne” von Carlos Busqued.

Einträge die ich früher über Perry Rhodan geposted habe:

Tags: